zurück

AlNiCo Magnete

AlNiCo

Die gegossenen AlNiCo Magnete sind in axialer Richtung vorzugsgerichtet und magnetisiert. Durch Ausrichtung der Kristalle in die axiale Richtung während der Herstellung werden die magnetischen Werte wesentlich verbessert. Eine Magnetisierung kann nur in der vorgegebenen Vorzugsrichtung erfolgen. AlNiCo ist ein harter Werkstoff, der sich nur durch Schleifen bearbeiten lässt. AlNiCo-Magnete haben eine hohe Remanenz, jedoch nur eine geringe Koerzitivfeldstärke. D. h., der Magnetwerkstoff AlNiCo ist in der Lage, ein starkes Magnetfeld aufzunehmen, das jedoch nur schwach im Magnet verankert ist und durch entmagnetisierende Einflüsse leicht geschwächt werden kann. Aus diesem Grunde sollten AINiCo-Magnetkerne nicht gleichpolig (abstoßend) gelagert oder verwendet werden. Im Temperaturbereich von - 270 °C bis + 400 °C ist AlNiCo weitgehend konstant. Durch den hohen Nickelgehalt der Legierung ergibt sich eine große Beständigkeit gegen die meisten Säuren und gegen Oxydation. Für die Betätigung von Magnetschaltern (Reedschalter) werden meistens AlNiCo-Magnete eingesetzt.

Datenblätter:

Alnico.pdf